Buchvorstellung: NEON Unnützes Wissen

"Australien exportiert Kamele nach Saudi-Arabien!" Klingt komisch, ist aber so! Oder wusstet ihr, dass Tibbles, die Katze eines neuseeländischen Leuchtturmwärters 1894 eine neue Vogelart entdeckte - und sie auch eigenmächtig wieder ausrottete?


Im Neon-Magazin gibt es jeden Monat eine Reihe namens "Unnützes Wissen", die inzwischen sogar Kultstatus bei der Leserschaft erreicht hat. Das Buch "Neon Unnützes Wissen" beinhaltet auf 272 Seiten die 1374 skurrilsten Fakten aus den letzten fünf Jahren. Und eins ist sicher: Das Wissen ist zwar zu nichts zu gebrauchen, aber vergessen kann man es auch nicht!

Wer kennt die Situation nicht? Man unterhält sich und irgendwann geht der Gesprächsstoff gefährlich schnell zur Neige. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, mit solchen Fakten wie "In New York gibt es noch Wasserleitungen aus Bambus" oder "Das Verbot im Parlament zu sterben wurde 2007 zum lächerlichsten Gesetz Großbritanniens gewählt" nachzuliefern. In dem Buch wurden viele witzige und absolut absurde Fakten gesammelt, die zum nachdenken und teilweise auch ausprobieren anregen: "Der Mensch kann sich nicht am Ellebogen lecken..." - gebt's zu, ihr habt es versucht!

Erschienen im Heyne Verlag, 8,95 Euro

0 Kommentare:

Post a Comment

Search This Blog

Followers

Snap Shots

Get Free Shots from Snap.com